„Wenn einer aus seiner Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt. Wenn alle aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere Welt.“
Yehudi Menuhin

 
 

Gesang

Die eigene Stimme kennenzulernen und zu entwickeln ist ein großartiger, lebensbegleitender Prozeß. Ein Weg zu immer größer werdender Freiheit, um das auszudrücken was da ist. Ganz nebenbei lernen wir dabei auch Selbstakzeptanz und Selbstliebe. Folglich erlangen wir mehr Selbstsicherheit bei der Präsentation unserer Anliegen.

 

Die treibende Kraft für meine Sing-Leidenschaft ist die Liebe zur Musik, angefangen von alter Kirchenmusik über Barockoper, Klassik, Lied und heute auch Popmusik aller Art; die Möglichkeiten der menschlichen Stimme sind überreich, eine Fülle von Musik steht uns zur Verfügung und auch geeignete Methoden die Stimme zu entwickeln haben sich in unserer Kulturgeschichte gezeigt.

 

Durch mein Studium mit Cornelius L. Reid (1911-2008), der eine funktionale Stimmbildung entwickelt hat, welche auf den Lehren der italienischen Belcanto-Ära basiert und die mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen verbunden ist, wurde mir (neben Erweiterung meines Tonumfangs und müheloserer Tonproduktion) klar, dass hier naturgegebene Mechanismen wirken, die bei jedem Menschen nach denselben Prinzipien funktionieren. Das war beruhigend und motivierend. So konnte ich mich freuen, einen im Stimmbruch verloren geglaubten Teil meiner Stimme, nämlich den hohen und zarteren, wieder zu finden und zu integrieren. Herausgekommen ist, denke ich, eine Art „basso cantante“, ein singender Bass mit Höhen und Tiefen.

Und welche Stimme wartet in ihnen auf eine (Wieder-) Entdeckung?

Gerne helfe ich Ihnen dies herauszufinden.

Als ausgebildeter Organist und Pianist mit sehr guten Vom-Blatt-Spiel Fähigkeiten kann ich sie im Unterricht oder bei der Korrepetition gut am Klavier begleiten.

 

 

 

 

Kontakt

 

 

 

Chor